Über Antalya Empfehlung

Artikel bewerten
(1 Stimme)

Die Türkische Riviera zählt zu den populärsten Urlaubsdestinationen des Landes. An der Südküste der Türkei gelegen, zeichnet sich der 120 Kilometer lange Küstenstreifen zwischen Antalya und Kap Anamur durch mediterranes Klima, viele Sonnentage, saubere Strände und eine hohe Wasserqualität aus.

Vielfältige Hafenmetropole Antalya

Die wirtschaftlich und gesellschaftspolitisch bedeutendste Stadt an der Türkischen Riviera ist Antalya. Die Hafenstadt mit rund 1 Million Einwohnern verfügt über einen Flughafen, der nur 10 Kilometer von der Stadt entfernt liegt. Der Airport bildet für gewöhnlich den Ausgangspunkt für Reisen an die gesamte Riviera. Während die anderen Ferienorte besonders für den Badeurlaub genutzt werden, vereint die Perle der Türkischen Riviera, wie Antalya oft genannt wird, unterschiedliche Aspekte. Zum einen sorgen Tausende Restaurants und Hotels in sämtlichen Preiskategorien für das leibliche Wohl, zum anderen finden die Urlauber eine hohe Dichte an Bars, Cafés, Nachtklubs, Einzelhandelsgeschäften und Freizeiteinrichtungen vor. Die populärsten Strände der Riviera finden sich ebenfalls im Umkreis von Antalya: Lara Plaji und Konyaalti Plaji bieten mannigfaltige Unterhaltung: Schwimmen, tauchen, kiten, Boot fahren sind nur einige der vielen Wassersportmöglichkeiten.

Antalya, das geschäftige Zentrum der türkischen Riviera

Jedes Jahr besuchen Abertausende von Deutschen die türkische Hafenmetropole an den Ausläufern des mächtigen Taurus-Gebirges. Die Touristen lassen sich gerne von dem pulsierenden Treiben in der geschäftigen Partnerstadt von Nürnberg mitreißen. Die beste Reisezeit sind die regenarmen Monate April bis Oktober, wobei die Durchschnittstemperaturen von Juni bis September auf weit über 30 °C klettern können. Das gefällige Hafenviertel mit Yachthafen ist ein besonderer Anziehungspunkt für Touristen. Hier genießt man die malerische Aussicht auf Fischerboote, Yachten und Segelschiffe ganz entspannt bei einem türkischen Kaffee oder Raki. Wie das Hafenviertel verfügt auch die hübsche Altstadt über Geschäfte und Restaurants ohne Ende. Hinzu kommen traditionelle Bazare, die ihren Kunden echten Goldschmuck, orientalische Teppiche und feine Lederwaren zum Kauf anbieten. Da Antalya den Status einer Freihandelszone besitzt, macht Shoppen nach Herzenslust besonders viel Spaß.

Faszinierende Geschichte, idyllische Natur

In vorchristlicher Zeit gegründet, wurde Antalya im Laufe der Geschichte durch Römer, Byzantiner und Osmanen beeinflusst. In der Altstadt stößt man unvermutet auf die Ruinen der Stadtmauer und eines Leuchtturms aus römischer Zeit. Sehenswert ist auch das Hadrianstor, bestehend aus drei Torbögen, das von zwei Türmen flankiert wird. Bemerkenswert ist das kannelierte Minarett der Yivli Minare Moschee, das 38 m hoch in die Luft ragt. Das Umland Antalyas ist geprägt durch eine idyllische Natur. Sandstrände, soweit das Auge reicht, dominieren die Küste, während das Landesinnere agrarwirtschaftlich genutzt wird. Die Türkische Riviera ist der perfekte Ort für Urlauber, die Wert auf eine gute Mischung aus herrlicher Natur, vielen Freizeitmöglichkeiten und der Besichtigung interessanter Städte und Dörfer legen. Gekrönt wird all das von Kultur und Tradition, ansprechenden Unterkünften, leckeren Gerichten und einem Klima, das mehr als 250 Sonnentage pro Jahr verspricht.

Kultur und Entertainment an der Türkischen Riviera

Mit ihren attraktiven Naturlandschaften und spannenden antiken Kulturstätten gehört die Türkische Riviera zu den populärsten Reisedestinationen der Deutschen. Eingebettet zwischen dem imposanten Taurus Gebirge und dem Mittelmeer, fasziniert die Riviera ihre Gäste mit traumhaften Sandstränden, kristallklarem Wasser und einem reichhaltigen Angebot an Freizeitaktivitäten.

Vielfältige Riviera

Reich an historischen und natürlichen Schätzen, zählt die türkische Riviera zu den wichtigsten touristischen Zentren des eurasischen Landes. Die türkische Riviera umfasst die große Bucht von Antalya, die sich auf einer Länge von 120 Kilometern zwischen der Mittelmeermetropole Antalya im Westen und dem Kap Anamur im Osten erstreckt. Das ganzjährig milde Klima mit Badetemperaturen von Februar bis November, die kulturelle Vielfalt, das pulsierende Nachtleben und hervorragende Gastronomiebetriebe machen die Region zu einem der meist frequentierten Reiseziele des gesamten Mittelmeerraumes.

Die Gebiete an den Küsten der Ägäis, des Mittelmeeres und am Marmara-Meer haben typisches Mittelmeerklima mit heißen Sommern und milden Wintern. Im Winter gibt es an der gesamten Küste manchmal sintflutartige Regenfälle. Die beste Reisezeit für Antalya und Städte an der türkischen Riviera ist im Frühjahr von Mai bis Juni sowie im Herbst von September bis November. In der Sommermonate Juli und August ist es für mitteleuropäische Verhältnisse sehr heiß.

Harmonische Vielfalt in Antalya

Die Mittelmeermetropole Antalya ist einer jener seltenen Orte, wo brillante Natur, kulturelle Vielfalt und die gleichermaßen traditionelle wie moderne Lebensweise perfekt miteinander harmonieren. Antalya bietet einsame Strände und versteckte Grotten, erstklassige Hotels und vorzügliche Restaurants sowie Freizeitspaß für die ganze Familie. Kaleici, die romantische, von antiken Mauern geschützte Altstadt, liegt oberhalb der Steilküste und bietet einen fantastischen Überblick über den dynamischen Hafen. In Kaleici findet man wunderbare Restaurants und Cafés mit hübsch bepflanzten Innenhöfen, die zum Genießen der landestypischen Köstlichkeiten bei wunderschöner Aussicht einladen. Das exakte Gegenteil erwartet die Urlauber am Konyaalti Beach. Der im Westen der Stadt gelegene Strand bildet mit seinen Discos, Lounges und Bars das Zentrum des Nachtlebens. Tagsüber lockt der Beach Park mit unzähligen Sportmöglichkeiten wie Kitesurfen und Wasserskifahren. Bei Familien besonders beliebt ist der Wasserpark mit unterschiedlich tiefen Becken, diversen Wasserrutschen und Spielplätzen.

Einreiseinformationen

Deutsche Staatsbürger und Bürger aus der Schweiz benötigen für die Einreise und den Aufenthalt unter drei Monaten einen gültigen Reisepass oder Personalausweis. Österreicher müssen bei der Einreise ein Visum erwerben.

Die Einfuhr von Rauschgiften aller Art ist streng verboten. Es wird darauf hingewiesen, dass Drogenschmuggel in und aus der Türkei wie auch der illegale Drogenkonsum mit hohen Gefängnisstrafen geahndet werden.

0991 - 2967 69318

Buchung & Beratung